Karten

Karten

Chipkarten, Schlüsselchips und Magnetkarten








Kontaktlose RFID Chipkarten oder Schlüsselchips


Kontaktlose RFID Chipkarten oder Schlüsselchips


Chipkarten auf RFID-Basis enthalten neben dem Chip eine eigene Antenne. Über diese Antenne wird die Chipkarte per Funk ausgelesen oder mit neuen Daten beschrieben. Die Chipkarte benötigt deshalb keinen physischen Kontakt zum Chipkartenterminal.

Die Chipkarte wird entweder von außen an den Chipkartenleser gehalten oder in ein Chipkartenterminal eingesteckt. Durch die kontaktlose Übertragung werden Kontaktschwierigkeiten durch verschmutzte oder abgenutzte Oberflächen vermieden.

Der eingebaute Chip benötigt keine eigene Energiequelle, sondern versorgt sich mittels der elektromagnetischen Felder aus der Funkübertragung selbst mit Energie.

RFID-Chips werden in Plastik- und Papierkarten sowie in Schlüsselchips integriert angeboten, aber auch in RFID-Stickern, Labels, Armbändern, NFC-Tags und Uhren-Transpondern.



Chipkarten-Technologien
  • MIFARE® DESFire 2k, 4k und 8k
  • MIFARE® Ultralight
  • MIFARE® Classic 1k und 4k
  • SmartMX
  • HITAG
  • EM
  • LEGIC® prime
  • LEGIC® advant
  • LEGIC® CTC4096
  • Prozessor- und Dual-Interface
  • Hybridkarte mit zusätzlich kontaktbehaftetem Chip




MIFARE<sup>®</sup>

MIFARE® ist eine eingetragene Marke
von NXP B.V.





Kontaktbehaftete Chipkarten


Kontaktbehaftete Chipkarten


Auf kontaktbehafteten Chipkarten ist der Chip sichtbar außen aufgebracht. Der Chip wird über die Kontaktflächen beschrieben oder ausgelesen.



Technologien kontaktbehaftete Chipkarten
  • Speicherchipkarten:
    Einfacher Chip als Speichermodul
  • Prozessorchipkarten:
    Prozessorchip mit kompletter Rechenstruktur (Rechenwerk und Betriebssytem)
  • Hybridkarten:
    Mit zusätzlich kontaktlos arbeitendem Chipmodul

ISO-Normen: 7810 und 7816





Magnetkarten


Magnetkarten


Bei Magnetkarten sind alle Daten auf einem Magnetstreifen mit drei Datenspuren gespeichert.

Die Typen HiCo (High Coercivity) bzw. LoCo (Low Coercivity) unterscheiden sich nur in den magnetischen Eigenschaften des Magnetstreifens. HiCo-Karten sind mit einer wesentlich höheren magnetischen Feldstärke beschrieben.



Magnetkartentypen
  • HiCo 2750/4000 Oe
  • LoCo 300 Oe

ISO-Norm: 7811





Plastikkarten


Plastikkarten


Plastikkarten stehen mit und ohne Chips oder Magnetstreifen zur Verfügung.





Aufdruck für Chip-, Magnet- und Plastikkarten


  • Offsetdruck (4-farbig Euroskala, Sonderfarben)
  • Siebdruck (Sonderfarben)
  • Digitaldruck
  • Thermodruck
  • Re-Transfer





Add-ons für Chip-, Magnet- und Plastikkarten


  • Thermo-Rewrite-Streifen
  • Signierfelder
  • Hologramme
  • Barcodes (z.B. Code 39, Code 128, EAN 8, EAN 13, Interlea ved 2of5)
  • Sicherheitsmerkmale (z.B. Guillochen, Mikroschrift, UV-Druck, OVI)





Zubehör für Chip-, Magnet- und Plastikkarten


> Kartenzubehör
Kartenhalter, Jojos, Clips, Lanyards und Schutzhüllen