Kartenmanagement

Kartenmanagement

Alle Produkte und Technische Details



Neue Mitarbeiterausweise oder Studierendenausweise, Besucherausweise oder Nutzerausweise erstellen Sie selbst mit dem InterCard Managementsystem. Mal sind es viele tausend Karten auf einmal, dann nur eine einzelne Karte auf die Schnelle.

Mit unserem Kartenmanagement können Sie aus einer InterCard-Standardkarte ganz einfach eine individuelle Nutzerkarte erstellen, selbstständig und vor Ort, schnell und unabhängig: In einem Schritt können Sie ein Foto, den Namen oder eine individuelle Aufschrift aufdrucken und den Chip funktionsbereit machen. Die Daten sind sofort hinterlegt, die Karte wird zeitgleich freigeschaltet und direkt im System nutzbar.


 

smart.LIFE_advanced


  • Kurzbeschreibung
  • Module
  • Prospekt
  • Mehr
smart.LIFE_advanced
Karten personalisieren & kodieren mit smart.LIFE einfach gemacht. Highlights wie das zentrale Datenmanagement, flexible Layoutgestaltung, Benutzerverwaltung sowie delegierte Produktion sind ein Teil dieser Software.
Order

Die Kartenproduktion kann von einem Client an einen anderen übergeben werden (Room-to-Room). Dies bietet den Vorteil, dass an reinen Servicearbeitsplätzen der Datenimport und die Bilderfassung vorgenommen werden können. Der Kartendruckauftrag kann dann an einen Client mit Kartendrucker übergeben werden. Das Modul "ORDER" kann auch separat für einen Client installiert werden.

Webservice
Die Integration von Drittsystemen (Zutrittsystemen, Zeiterfassungssystemen) erfolgt über Webservices. Webservices erlauben einen Datenaustausch mit Drittsystemen ohne einen direkten Datenbankzugriff durchzuführen. Das integrierte Webservicekonzept sendet Drittsystemen Antworten auf platzierte Anfragen hinsichtlich Kartensperrungen / Entsperrungen, Kartenstatus, Produktionsanforderung einer Karte, Kartensperrlistenexport / -import, etc. smart.LIFE unterstützt somit Webdienstleistungen WebService | Control.
  • Eigenschaften
  • Systemvoraussetzungen
  • Zubehör
Funktionen / Architektur

Das System arbeitet mit einem zentralen Applikationsserver, der das Herzstück des Systems darstellt. Hier werden alle Aktionen zentral koordiniert und durchgeführt, die Clients mit den notwendigen Daten versorgt, Datenimporte und -exporte zu Fremdsystemen vorgenommen und der Datenaustausch zwischen den externen Personendatenbanken und der smart.LIFE Datenbank organisiert.

Das zentrale Datenmanagement (HeadData | Control)

Alle für die Kartenproduktion notwendigen Daten wie Kartenlayouts oder Profile werden zentral auf dem Applikationsserver und der dazugehörigen zentralen Datenbank vorgehalten. Der Zugriff auf diese Daten erfolgt bequem über die angeschlossenen smart.LIFE-Clients. Die smart.LIFE-Clients sind die einzelnen Arbeitsplätze für die Kartenerstellung. Sie bestehen aus der jeweiligen Client-Software, die auf dem Arbeitsplatzrechner installiert ist, dem Kartendrucker (P430i) und einer Kamera zur Aufnahme eines aktuellen Live Bildes. Von hier aus kann die Kartenproduktion erfolgen. Die entsprechenden Personendaten, die zur Kartenproduktion notwendig sind, werden über den Applikationsserver und der smart.LIFE Datenbank zur Verfügung gestellt.

Die Kartenproduktion kann in 2 unterschiedlichen Verfahren durchgeführt werden:

  1. Kartenproduktion im Batch Verfahren: Es werden mehrere Karten auf Basis von bestehenden Personen- und Bilddaten in Serie produziert.
  2. Kartenproduktion mit Bildaufnahme & -erfassung (Easy | Capture) während des Produktionsprozesses: Die betreffende Person wird vor Ort mit einer Digitalkamera oder Web Kamera fotografiert oder ein Bild eingescannt. Das Bild wird den Personendaten hinzugefügt und die Karte produziert. Es handelt sich somit um eine Live- / Stapelproduktion = Multi | RollOut.

Einfache Layoutgestaltung (Fast | Form)

Das neue Layout Tool erlaubt dem Nutzer eine einfache und intuitive Bedienung, da die Nutzeroberfläche optisch an MS Office Produkte angelehnt ist. Der Layout Editor arbeitet nach dem WYSIWYG (What you see is what you get) Prinzip, damit die Druckergebnisse genau dem am Bildschirm erstellten Layout entsprechen. Als Designobjekte werden Text-Objekte, Barcode-Objekte und Bilder (*.jpg, *.bmp, *.gif) unterstützt. Das Kartenlayout kann sowohl horizontal als auch vertikal (CrossLevel | Layout) gestaltet und gedruckt werden. Es können sog. Blockes | Zones (nicht bedruckbare Bereiche) im Layouter definiert werden. Diese sind dann bereits während der Layouterstellung nicht zu bearbeiten. Weiterhin kann ein Grundlayout (ohne Personalisierungsdaten) im Layouter hinterlegt werden, was die nachfolgenden Arbeitsschritte der Layouterstellung erleichtert. Die Druckvorschau der Karte ist mit bestehendem Grundlayout und Personalisierungslayout verfügbar. Es können Testkarten, ohne Chipkodierung gedruckt werden.

Multi | Speech

Das Multi | Speech Modul bietet verschiedene Bedienersprachen zur Auswahl an (Aktuell Englisch & Deutsch). Das Kartenverwaltungsmodul bietet umfangreiche Administrationsfunktionen an: Suchen einer Karte per Kartenseriennummer, Vor- und Nachname; Sperren und Entsperren von Karten; Löschen von Karten; Anzeigen der Kartenhistorie.

Benutzerverwaltung (UserRange | Control)

Vergabe von individuellen Nutzerrechten gemäß der internen Berechtigungsvorgabe in der Organisation.

Delegierte Produktion R2R | Production

Die Kartenproduktion kann von einem Client an einen anderen übergeben werden (Room-to-Room). Dies bietet den Vorteil, dass an reinen Servicearbeitsplätzen der Datenimport und die Bilderfassung vorgenommen werden können. Der Kartendruckauftrag kann dann an einen Client mit Kartendrucker übergeben werden. Das Modul "ORDER" kann auch separat für einen Client installiert werden.


smart.LIFE_advanced

Das Schaubild stellt eine mögliche Konfiguration von smart.LIFE dar. Die Abtrennung der roten Linie verdeutlicht die unterschiedlichen Locations der einzelnen "Komponenten". Rechts sehen wir den Part der Clients. Dabei handelt es sich um die Produktionsplätze. Die Produktionsplätze sind mit einer lokalen Software, einem Kartendrucker und optional mit einem Bildaufnahmegerät, wie z.B. Digitalkamera oder Webcam bestückt. Herzstück eines Personalisierungssystems ist der Applikations-Server und die Personalisierungs-Datenbank des smart.LIFE. Sämtliche Verbindungen zu Personal-oder Studierendendatenbanken erfolgen ausschließlich von dort aus. Dadurch bleiben die lokalen Produktionsstätten schlank und übersichtlich. smart.LIFE kommuniziert direkt über das sichere Protokoll HTTPS mit dem Applikations-Server. Alle anfallenden Produktionsdatensätze, aber auch Kartenlayouts, Import- und Exportprofile werden in der smart.LIFE-Datenbank gehalten. Somit verlagert das System die ganze Datenhaltung und damit die Verantwortung an die Lokation des Applikations-Servers und der smart.LIFE-Datenbank. Über eine standardisierte ODBC-Verbindung importiert der Applikations-Server Daten aus dem Hintergrundsystem. Dies kann ein direkter Zugriff auf Tabellen oder aber auch über Views auf verschiedene Tabellen, beziehungsweise per LDAP auf Verzeichnisdienste sein. Die Anzahl von Import-Datenbanken und somit der Profile im smart.LIFE ist uneingeschränkt. Je Datenbank ist dadurch ein Import-Profil notwendig. smart.LIFE_advanced ersetzt das Vorgängerprodukt ICMS und hat eine Menge an Highlights im Gepäck.

In der Advanced-Version ist neben der Druckfunktion auch die Kodierfunktion nutzbar. Mit dem Zusatzmodul Web-Services bietet die Software den zusätzlichen Mehrwert der Nutzung für externe Applikationen wie z.B. für Zutritts- oder Zeiterfassungshersteller, Bibliotheksanwendungen hinsichtlich des Abonnements von Kartensperrlisten, Sperren von Karten, Beauftragung von Kartenproduktion usw.
Middleware-Server Anforderungen
  • 4-Kern-CPU mit mind. 2 GHz
  • Mind. 4 GB RAM
  • Mind. 80 GB HD freier Plattenplatz
  • Betriebssystem Standard: Windows Server 2008 R2 32 oder 64 bit (oder Windows Server 2003)
  • Software:
    • GlasFish Server 3.0.1
    • Java Runtime Environment (JRE) Version 6.23
    • Datenbank Standard: MS SQL Server Express 2008
    • [für Validierung: Apache Tomcat Version 6.0 (neue Version)]

Personalisierungs-PC Anforderungen
Handelsüblicher PC mit folgenden Mindestanforderungen
  • CPU mit mind. 1 GHz
  • Mind. 3 GB RAM
  • Mind. 250 GB HDD Festplatte
  • DVD-RW
  • Tastatur /Maus
  • 17" TFT Monitor
  • 1 serielle Schnittstelle
  • Betriebssystem Standard: Windows 7 64 bit (oder Windows XP SP3)
  • Chipkarten
    Chipkarten
  • Drucker P430i
    Drucker P430i
  • Farbbänder
    Farbbänder


Kartendrucker ZXP Series 7TM


  • Kurzbeschreibung
  • Datenblatt / Details
Kartendrucker ZXP Series 7
Der ZXP Series 7-Kartendrucker, der die neueste Kartendrucktechnologie nutzt, bietet eine hohe Kartendruckqualität bei hohen Druckvolumen. Der Drucker zeichnet sich durch eine schnelle, zuverlässige Leistung aus und bietet ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis, da die Gesamtbetriebskosten des Druckers gesenkt werden. Er druckt konsistent gestochen scharfe Kanten in leuchtenden Farben und verfügt über eine präzise Farbsteuerung.


smart.EDIT


  • Kurzbeschreibung
  • Varianten
  • Komponenten
  • Prospekt
  • Mehr
smart.EDIT
Karten editieren mit smart.EDIT. Es bietet eine intuitive Benutzung sowie viele Möglichkeiten Daten auszulesen und diese teilweise zudem noch zu editieren. Verschiedene Varianten bieten Ihnen den Leistungsumfang, den Sie benötigen - daher wurde smart.EDIT auf die unterschiedlichen Userzielgruppen abgestimmt.
  • smart.EDIT_Administrator: Börse lesen, Datenfelder lesen/schreiben (PKZ, Abteilung, Firma, Gültigkeit, Matrikelnummer, Status, Kostenstellennummer, ÖPNV, Bibliotheks-, Zeit-, Zutrittsnummer, Semesterkennung, KBI), Subventionsbörsen-/Kontingentaufladung, PIN-Reset, Editier-, Debit-/Credithistorie, User-/Berechtigungsverwaltung
  • smart.EDIT_Kartenausgabe: Börse lesen, Datenfelder lesen/schreiben (PKZ, Abteilung, Firma, Gültigkeit, Matrikelnummer, Kostenstellennummer, Bibliotheks-, Zeit-, Zutrittsnummer, KBI), Datenfelder lesen (Status, ÖPNV, Semesterkennung), Subventionsbörsenaufladung, Kontingentbörse lesen, Editier-, Debit- und Credithistorie, User-/Berechtigungsverwaltung
  • smart.EDIT_Dienstleister Hauptbörse: Börse lesen, Datenfelder lesen/schreiben (PKZ, Abteilung, Firma, Gültigkeit), Editier-, Debit-/Credithistorie, Löschkartenreparatur
  • smart.EDIT_Dienstleister Zusatzbörse: Zusatzbörse lesen, Datenfelder lesen/schreiben (PKZ, Firma, Abteilung, Gültigkeit), Editier-, Debit-/Credithistorie, Löschkartenreparatur
  • smart.EDIT_Dienstleister Kopierbetreiber: Datenfelder lesen/schreiben (Gültigkeit, Kostenstellennummer, KBI), PKZ lesen, Kontingent- und Subventionsbörsenaufladung, Editier-, Debit-/Credithistorie
  • smart.EDIT_Bibliothek: Bibliothekskennung lesen, Gültigkeit lesen, Bibliotheksnummer lesen/schreiben, Editier-Historie
  • smart.EDIT_Liegenschaftsverwalter: Datenfelder lesen/schreiben (Gültigkeit, Zutrittsnummer), Editier-Historie
  • smart.EDIT_Ticketverwalter: Gültigkeit lesen, ÖPNV-Status lesen/schreiben, Editier-Historie
  • smart.EDIT_View: Kartendaten anzeigen
  • Software auf USB-Stick
  • Leser aus der L.Line
  • Eigenschaften
  • Gehäuse

Die Software dient dazu, eine InterCard-Chipkarte nach der Personalisierung in ihrer Struktur zu analysieren bzw. die Daten auszulesen. Dabei besteht die Möglichkeit, Teile der Karte nachträglich zu bearbeiten, z.B. das Ändern einer Bibliotheks- oder Zutrittsnummer. Desweiteren werden alle Daten der Karte, in Abhängigkeit der Berechtigungsstufen, optisch dargestellt. smart.EDIT beinhaltet eine Benutzerverwaltung, somit können unterschiedlichen Personen verschiedene Rechte vergeben werden. Die unterschiedlichen Varianten sind nach der User-Zielgruppe ausgerichtet.

  • smart.EDIT_Administrator: Börse lesen, Datenfelder lesen/schreiben (PKZ, Abteilung, Firma, Gültigkeit, Matrikelnummer, Status, Kostenstellennummer, ÖPNV, Bibliotheks-, Zeit-, Zutrittsnummer, Semesterkennung, KBI), Subventionsbörsen-/Kontingentaufladung, PIN-Reset, Editier-, Debit-/Credithistorie, User-/Berechtigungsverwaltung
  • smart.EDIT_Kartenausgabe: Börse lesen, Datenfelder lesen/schreiben (PKZ, Abteilung, Firma, Gültigkeit, Matrikelnummer, Kostenstellennummer, Bibliotheks-, Zeit-, Zutrittsnummer, KBI), Datenfelder lesen (Status, ÖPNV, Semesterkennung), Subventionsbörsenaufladung, Kontingentbörse lesen, Editier-, Debit- und Credithistorie, User-/Berechtigungsverwaltung
  • smart.EDIT_Dienstleister Hauptbörse: Börse lesen, Datenfelder lesen/schreiben (PKZ, Abteilung, Firma, Gültigkeit), Editier-, Debit-/Credithistorie, Löschkartenreparatur
  • smart.EDIT_Dienstleister Zusatzbörse: Zusatzbörse lesen, Datenfelder lesen/schreiben (PKZ, Firma, Abteilung, Gültigkeit), Editier-, Debit-/Credithistorie, Löschkartenreparatur
  • smart.EDIT_Dienstleister Kopierbetreiber: Datenfelder lesen/schreiben (Gültigkeit, Kostenstellennummer, KBI), PKZ lesen, Kontingent- und Subventionsbörsenaufladung, Editier-, Debit-/Credithistorie
  • smart.EDIT_Bibliothek: Bibliothekskennung lesen, Gültigkeit lesen, Bibliotheksnummer lesen/schreiben, Editier-Historie
  • smart.EDIT_Liegenschaftsverwalter: Datenfelder lesen/schreiben (Gültigkeit, Zutrittsnummer), Editier-Historie
  • smart.EDIT_Ticketverwalter: Gültigkeit lesen, ÖPNV-Status lesen/schreiben, Editier-Historie
  • smart.EDIT_View: Kartendaten anzeigen
  • Abmaße (HxBxT): 63 x 99 x 195 mm
  • Bicolor: anthrazit/weiß


CardPresso


  • Kurzbeschreibung
  • Varianten
  • Datenblatt / Details
  • Mehr
smart.ENTRY
Mit CardPresso können Sie Karten bedrucken. Eine leistungsstarke, kostengünstige und einfach zu bedienende Software zur Personalisierung von Plastikkarten.
CardPresso XS: Karte personalisieren

Einfach zu installieren, Bildimport mit Direktvorschau, Eindimensionale Barcodes, Bilder aus Dateien öffnen, Bildeditor, Datenbankquellen, Editieransicht für Text- und Bildeingabe, Vorder- und Rückseitendruck, Ethernet Drucker Support, Seriendruckmanager, Datenbank erstellen und editieren, Suchfunktion für Datensätze, Magnetstreifenkodierung

CardPresso XL: Karte personalisieren
Einfach zu installieren, Bildimport mit Direktvorschau, Ein- und zweidimensionale Barcodes, Bilder aus Dateien öffnen, Bildeditor, Datenbankquellen, Unterschriftserfassung, Editieransicht für Text- und Bildeingabe, Multi-Layout Designs, Vorder- und Rückseitendruck, Ethernet Drucker Support, Seriendruckmanager, Datenbank erstellen und editieren, Such und Queryfunktion für Datensätze, Log-Einträge, ODBC Verbindung zu externen Datenbanken, Magnetstreifenkodierung
  • Eigenschaften
  • Systemvoraussetzungen
  • Zubehör

Cardpresso ist eine Dongle-basierte multifunktionale Plastikkarten-Design-Software mit einfachen und flexiblen Eigenschaften, um Kartendesigns zu erstellen und zu drucken. Sie ist für kleinere Anwendungen super geeignet. Die Software ist einfach zu installieren und bietet alle Funktionen in einer übersichtlichen und intuitiv zu bedienenden Benutzeroberfläche.

CardPresso XS: Karte personalisieren

Einfach zu installieren, Bildimport mit Direktvorschau, Eindimensionale Barcodes, Bilder aus Dateien öffnen, Bildeditor, Datenbankquellen, Editieransicht für Text- und Bildeingabe, Vorder- und Rückseitendruck, Ethernet Drucker Support, Seriendruckmanager, Datenbank erstellen und editieren, Suchfunktion für Datensätze, Magnetstreifenkodierung

CardPresso XL: Karte personalisieren
Einfach zu installieren, Bildimport mit Direktvorschau, Ein- und zweidimensionale Barcodes, Bilder aus Dateien öffnen, Bildeditor, Datenbankquellen, Unterschriftserfassung, Editieransicht für Text- und Bildeingabe, Multi-Layout Designs, Vorder- und Rückseitendruck, Ethernet Drucker Support, Seriendruckmanager, Datenbank erstellen und editieren, Such und Queryfunktion für Datensätze, Log-Einträge, ODBC Verbindung zu externen Datenbanken, Magnetstreifenkodierung
  • Windows 8 (32-bit / 64-bit)
  • Windows 7 (32-bit / 64-bit)
  • 512MB RAM
  • 500MB freier Speicherplatz
  • 1024x768 Bildschirmauflösung
  • 1 USB Anschluss
  • Karten
  • Drucker smart.XPRESS
  • Farbbänder


smart.XPRESS


  • Kurzbeschreibung
  • Datenblatt / Details
  • Mehr
smart.XPRESS
smart.XPRESS ist ein Drucker für Plastikkarten. Er ist einfach zu bedienen, sehr schnell und für unterschiedliche Anwendungen geeignet. Egal ob für Gäste oder bei Events, mit smart.XPRESS bekommen Sie blitzschnell Ihre personalisierte Karte.
  • Eigenschaften
  • Technische Daten
  • Optionen
  • Kommunikationsschnittstelle
  • Gehäuse
  • Zubehör
  • Kartendruckverfahren: Thermosublimation / Thermotransfer
  • Druckauflösung: 300 dpi
  • Schnittstelle: USB rev.1.1 (kompatibel mit USB 2.0)
  • Druckertreiber: Windows 7 (32/64-BIT), Vista, XP, Windows 2000
  • Kartenformat: CR-80 ISO 7810 (53,98 mm x 85,6 mm) Stärke von 0,25 bis 1,0 mm
  • Kapazität:
    • Zufuhr für 100 Karten (0,76 mm)
    • Ausgabefach für 50 Karten (0,76 mm)
  • Druckgeschwindigkeit:
    • Farbe: Bis zu 180 Kartenseiten / Stunde
    • Monochrom: Bis zu 1.400 Kartenseiten / Stunde
  • Kartendruckverfahren: Thermosublimation / Thermotranfser
  • Druckertreiber: Windows 7 (32/64-BIT), Vista, XP, Windows 2000
  • Xpress: Erweitere Kartenzuführung für max. 400 Karten
  • Xpress: Duplexmodul
  • USB 1.1 (kompatibel mit USB 2.0)
  • Abmaße (HxBxT): 204 x 354 x 197,8 mm
  • Gewicht: 4,9 kg
Farbbänder
  • Farbbänder



*Abbildungen können abweichen - technische Änderungen vorbehalten